Glimmerschüppling, Phaeolepiota 

Die Gattung enthält nur eine Art. Sie ist mittel- bis sehr gross, unverkennbar mit rundum glimmeriger, lebhaft löwengelber Farbe, auffällig dauerhaftem häutigem Ring und bald rostgelben, fast bis ganz freien Lamellen. Das Sporenpulver ist rostocker. Der Pilz ist leicht giftig. Er wird in vielen älteren Büchern als Speisepilz bewertet. Es sind jedoch Spuren von Blausäure darin gefunden worden, die sicher nicht bekömmlich sind, besonders in grösseren Mengen.

Deutscher Name Botanischer Name Vorkommen Speisewert
Goldfarbener Glimmerschüppling Phaeolepiota aurea Wegrand, Park, Waldrand, auf nährstoffreichem Boden (oft bei Brennesseln); Herbst. kein Speisepilz

 

© 10. 2013 · R.Winkler · Die Angaben zum Speisewert stützen sich auf die gängigen, aktuellen Publikationen im deutschen Sprachraum. Bei Unverträglichkeit wird jede Haftung abgelehnt.

Textauszüge nur mit Quellenangabe erlaubt · Emailemail senden