Porphyrröhrling, Porphyrellus 

Eine Gattung mit nur einem, recht grossen, fleischigen und festen Röhrling mit rundum grau- bis schwarzbrauner Farbe. Die Hutoberfläche ist samtig bis glatt, niemals grobschuppig. Zum Speisewert findet man verschiedene Angaben. Als Delikatesse wird er nirgends gewürdigt. Da und dort gilt er als essbar, meistens ist er aber mit «ungeniessbar» bewertet. Der Pilz ist nicht häufig und gehört deshalb nicht in den Kochtopf.

Deutscher Name Botanischer Name Vorkommen Speisewert
Düsterer Röhrling Porphyrellus porphyrosporus im Laub- und Mischwald; Sommer bis Herbst. kein Speisepilz
Düsterer Porphyrröhrling Porphyrellus pseudoscaber im Nadelwald, besonders in höheren Lagen; Sommer bis Herbst. kein Speisepilz

 

© 10. 2013 · R.Winkler · Die Angaben zum Speisewert stützen sich auf die gängigen, aktuellen Publikationen im deutschen Sprachraum. Bei Unverträglichkeit wird jede Haftung abgelehnt.

Textauszüge nur mit Quellenangabe erlaubt · Emailemail senden